Willkommen im

Val di Fassa

FASCINATION - VARIOUS - INTERNATIONAL

Val di Fassa, die Schönheit der Berge im Winter

7 SKIGEBIETE, 210 KM PURES VERGNÜGEN, 150 PISTEN, 81 LIFTE, 20 KM AUSBLICKE ÜBER DIE DOLOMITEN...

Lassen Sie sich Inspirieren

Brandneu und heißbegehrt die Winterangebote. Erleben Sie die Sonnenseiten des Winters im Skigebiet Val di Fassa. Gönnen Sie sich winterliches Vergnügen zu Beginn oder zum Ende der Saison. Wählen Sie zwischen vier oder sechs Tagen Aufenthalt. Zusätzlich sind vier Privatstunden für den perfekten Schwung auf der Piste enthalten. Sie sind eher der Gruppentyp? Kein Thema! Auch dafür gibt’s im SuperSun-Angebot Ermäßigungen. 

SUPER PREMIÈRE 2019

Die magische Zauberformel zu Saisonbeginn im Val di Fassa lautet 4=3 (8 Tage zum Preis von 6) und beinhaltet:

  • 4 Tage Aufenthalt (Hotel, Ferienwohnung, Bauerhof, B&B, Campingplatz) zum Preis von 3;
  • 4 Tage Skipass Val di Fassa/Carezza, Alpe Lusia/San Pellegrino oder Dolomiti Superski zum Preis von 3;
  • 4 Stunden Ski- und Snowboardunterricht zum Preis von 3.


Sonderangebot gültig vom 30.11.2019 bis 21.12.2019. Die letzte Übernachtung muss innerhalb 20.12.2019 erfolgen und der letzte Gültigkeitstag für den Skipass ist der 21.12.2019.

Unterkünfte Suchen & Buchen

SUPER SUN 2020

Das ist Sonnenskilauf im Val di Fassa mit Gratisskitag: 

  • 7 Tage Aufenthalt (Hotel, Ferienwohnung, Bauerhof, B&B, Campingplatz) zum Preis von 6;
  • 6 Tage Skipass Val di Fassa/Carezza, Alpe Lusia/San Pellegrino oder Dolomiti Superski zum Preis von 5;
  • 20% Ermässigung bei wöchentlichen Ski- und Snowboardgruppenkursen.


Sonderangebot gültig vom 21.03.2020 bis 14.04.2020. Unterkunft ab 21.03.2020. Skipass ab 22.03.2020.

Unterkünfte Suchen & Buchen

Fassa Family Weeks

Sie möchten mit Ihrer Familie einen Traumurlaub auf dem Schnee verbringen? Ganz einfach mit Fassa Family Weeks!

  • Skipass (Val di Fassa-Carezza oder Alpe Lusia-San Pellegrino) gratis für Kinder (geboren nach dem 30.11.2011), 50% Rabatt auf den Listenpreis (Erwachesene) für Jugendliche von 8 und 16 Jahren (geboren nach dem 30.11.2003).
  • 10% Ermässigung auf den wöchentliche Ski- oder Snowboardgruppenkurse für Kinder/Jugendliche bis zu 16 Jahren (geboren nach dem 30.11.2003).


Sonderangebot gültig vom 12.01.2020 bis 26.01.2020 für Mehrtagesskipässe mit mindestens 5 Tagen Gültigkeit (erster Tag für den Kauf des Skipasses 12.01.2020, letzter Tag 22.01.2020).

Entdecken Sie das Angebot

GEMEINDEN

Canazei

Canazei, mit seinen vier Ortsteilen Gries, Chieva, Alba und Penia, ist - obwohl es nicht der am meist bevölkertste Ort des Fassatals ist - sicherlich der bekannteste Fremdenverkehrsort und hat im Winter den größten Zustrom an in- und ausländischen Touristen zu verzeichnen, auch dank seiner günstigen Lage im Schutz der Dolomitenpässe Pordoi, Sella und Fedaia. Die modernen Aufstiegsanlagen machen aus dem Gebiet von Canazei eines der Modelle für den Tourismus im Alpenraum. Es ist eine Skimetropole, mitten in der Sellaronda und dem Superski Dolomiti, dem größten Skikarussell Europas, mit 1.200 km Pisten und vier Skigebieten: Belvedere, Ciampac, Col Rodella und Marmolada.

Campitello di Fassa

Der Ort Campitello wird vom gewaltigen Massiv des Langkofels und vom Col Rodella dominiert. Vom Letztgenannten bietet sich die Aussicht auf eine der malerischsten Dolomitenlandschaften. Den Gipfel erreicht man direkt vom Ort, mit einer schnellen Seilbahn. Im Winter besteht die Möglichkeit unter dem breit gefächerten Skilaufangebot auszuwählen, das durch das Skikarussell Col Rodella/Belvedere offeriert wird. Von hier kann man in wenigen Minuten die Skilifte und die Pisten erreichen, die vom Sellajoch in Richtung Grödnertal führen sowie die Skischaukel von Sellaronda. Unmittelbar bei der Talstation der Seilbahn, in "Ischia", entstand ein modern ausgestattetes Sportzentrum, wo sich u.a. eine Kletterwand befindet sowie ein Hockeyplatz, eine Eis-Kart-Bahn, eine Natureisbahn im Freien, ein Landeplatz für die Anhänger des Paragliding und des Drachenflugs, für die diese Ortschaft ein internationaler Treff wurde.

Mazzin

Mazzin ist die kleinste Gemeinde des Fassatals und umschließt auch die Ortschaften Campestrin und Fontanazzo. Der Ort ist wegen der hier gemachten Funde an Überresten von menschlichen Ansiedlungen, rätischen Ursprungs ("Doss dei Pigui"), bekannt. Ferner blieb hier das einzige Exemplar eines Landherrensitzes erhalten, das "Ciasa Battel". Er hat einen Spitzturm sowie Fresken und Dekorationen von beachtlichem künstlerischen Wert. Mazzin war in der Vergangenheit aufgrund seiner "Pitores" (= Fassadenmaler) berühmt, die einst während der Sommerzeit auszogen auf der Suche nach zu bemalenden Häusern. Im Winter können sich die Anhänger des Skilanglaufs hier direkt auf die abgesteckte Route der Marcialonga begeben, die bis nach Canazei führt und wieder zurück in die Talsohle. Den Freunden des alpinen Skilaufs sichert ein enges Verbundnetz an Skibussen einen raschen Transport hin zu den Skigebieten der Nachbarorte.

Pozza di Fassa

Die Ortschaften Pozza und Pera befinden sich an der ausgedehntesten Stelle des Fassatals. Das Dorf breitet sich in einer sonnigen Talmulde aus, überragt von der Cima Undici und der Cima Dodici. Touren, Kletterpartien, Geologie, die Monzoni, der Gardeccia, die Vajolet-Türme, der direkte Kontakt mit der Natur, und in den letzten Jahren, das renovierte Skigebiet Buffaure-Ciampac, von vielen wegen seiner Panoramen und den nicht überlaufenen Pisten geliebt, die diesem lieblichen Ort einen ganz besonders anhänglichen Kundenstamm sichern. Im Winter ist die Skipiste Aloch, das "Ski Stadium Val di Fassa", allseits bekannt und stark frequentiert. Ein ausgesprochenes Schneestadion, das auch für den abendlichen Skilauf taghell erleuchtet wird. Für die Anhänger des Skilanglaufs besteht, außer der Möglichkeit der Marcialonga-Route, auch die der "Ciancoal" Loipe, von Pozza nach Pera.

Vigo di Fassa

Der Ort Vigo liegt auf einer ausgedehnten Terrassierung, in dominierender Lage über dem Fassatal. Der Blick kann von dort über das ganze Gebiet schweifen. Von der Cima Undici und Cima Dodici bis zur Marmolada. Mit einer modernen Seilbahn erreicht man direkt vom Ort in wenigen Minuten das Hochplateau Ciampedìe auf 1.998 m Höhe. Der Ciampedìe ist im Winter der Mittelpunkt des gleichnamigen Skigebiets. Diese herrliche Naturterrasse in den Dolomiten bietet sommers wie winters Platz für einen lustigen Babypark, wo Kindern aller Altersklassen, ihre ausgefallensten Spielwünsche erfüllt werden. Vigo ist der Sitz des Ladinischen Museums und des Ladinischen Kulturinstituts, einem aktiven Zentrum für die Studie und die Erhaltung der Fassaner Kultur. Zur Gemeinde Vigo di Fassa gehören auch die charakteristischen Vororte San Giovanni, Vallonga und Tamion.

Soraga di Fassa

In der Ladiner Sprache deutet Soraga, aus dem Lateinischen "super aquam (= über dem Wasser)" abgeleitet, deutlich auf die Lage der Ortschaft im Vergleich zum Wildbach Avisio hin. Soraga ist eine der ältesten Ansiedlungen des Fassatals, die sich im Laufe der Jahre vergrößerte und ihr Aussehen verschönerte bzw. erneuerte, ohne jedoch die typische Ladiner Eigentümlichkeit zu verlieren. Das Dorf liegt an den Hängen der Vallaccia (Monzoni-Kette) und wird von der Gruppe des Rosengartens, mit der Roda di Vael beherrscht. Der charakteristische Fassaner Ort sieht in der Stille und der Erholung seinen Schwerpunkt, und bietet den immer zahlreicher werdenden Fans die Möglichkeit für phantastische Wanderungen. Im Winter finden die Freunde des Skilanglaufs hier ein wahres Eldorado an Loipen, direkt vor den Türen der Hotels. Die Anhänger des Skilaufs erreichen dagegen mit den Skibussen bequem die benachbarten Skigebiete.

Moena

Moena ist im wahrsten Sinne des Wortes die "Pforte" des Fassatals. Es liegt in einer herrlichen Schwemmland-Talsenke, umgeben von einigen der schönsten Berggruppen der Dolomiten, wie z.B. dem Rosengarten, Latemar und der Vallaccia (Monzoni-Kette). Moena ist der dichtbevölkertste Ort des Tals, und als "Fee der Dolomiten" bekannt. Dies trifft auf den Reiz und den antiken Zauber zu, der auf Erzählungen anspielt, die im Laufe der Zeit verloren gingen. Der Ort, aus architektonischer Sicht sehr gepflegt, unterscheidet sich durch die betonte Eleganz, die durch auserlesene Ladenzeilen zum Ausdruck gebracht wird, wo auch der anspruchsvollste Einkaufsbummel zur vollen Zufriedenheit ausfällt. Im Winter hingegen ist Moena der pulsierende Mittelpunkt des Skigebietes Alpe Lusia-San Pellegrino, das sich durch ein leistungsfähiges Netz an Aufstiegsanlagen, herrliche Pisten und ein schönes Langlaufzentrum ("Alochet") auszeichnet.

VIDEO VAL DI FASSA

360° Panorama von Val di Fassa

Val di Fassa
Entdecken

Anreise Planen

Strèda Roma, 36 · 38032 Canazei - Italien
Karte öffnen

Entdecken Sie das nächste Skigebiet von Dolomiti Superski?