Dörfer

Entdecken Sie die Dörfer in Gröden

Ein Tal mit Tradition, Kultur und Charakter

Selva Val Gardena

Direkt unter dem Sellamassiv, dem plateauförmigen Bergstock, der den Himmel zu tragen scheint, liegt das malerische Dorf Wolkenstein. In Wolkenstein verbinden sich scheinbare Gegensätze zu einer Harmonie, die jedes Jahr unzählige Besucher nach Gröden lockt: Modernität trifft auf Landleben, Sport auf Erholung, eine perfekte Infrastruktur auf entlegene Wiesen und Wege. Tauchen Sie ein in eine Welt, die Sie von der ersten Sekunde in ihren Bann zieht. Wolkenstein in Gröden liegt mitten in einem Naturwunder: Umgeben von Gebirgsstöcken der von der UNESCO zum Welterbe der Menschheit ernannten Dolomiten finden Sie Wolkenstein in einem hübschen Tal. Im Winter gehört Wolkenstein den Skifahrern und Snowboardern. Auch Schneeschuhwanderungen sind mittlerweile wieder populär. Alle, die gern einmal live bei einem Weltcup-Rennen als Zuschauer dabei sein möchten, sollten sich rechtzeitig die Termine der beiden Rennen in Gröden in den Kalender schreiben.

St. Christina

Ein Ort zum Innehalten, Verweilen, Wiederkehren – diese oder ähnliche Beschreibungen werden immer wieder genannt, wenn es um das sonnenverwöhnte Dorf St. Christina in Gröden geht. Umgeben von saftigen Blumenwiesen und bizarren Felsformationen ist dieses schmucke Dorf ein Ort, an dem sich Gastfreundschaft und die Freude an Traditionen auf eine einladende Weise verbinden. In St. Christina leben etwas weniger als 2.000 Einwohner, von denen die meisten im Tourismusbereich tätig sind und die zahlreichen Wanderer, Radfahrer, Skifahrer und Familien willkommen heißen, die in diesem malerischen Ort ihren Urlaub verbringen.
Das Langlaufzentrum Monte Pana ist ebenso berühmt wie die Sellaronda, zu der Skifahrer in St. Christina bequemen Zugang haben.

St. Ulrich

Gemeinsam mit den kleineren Ortschaften St. Christina und Wolkenstein liegt das Dorf St. Ulrich im Grödnertal in Südtirol. St. Ulrich wurde durch seine kunstvollen Holzschnitzereien berühmt, die hier seit Generationen von fingerfertigen Schnitzerfamilen angefertigt werden. Gleichzeitig sorgt das Grödener Kunsthandwerk noch heute für einen fortdauernden Boom der Holzschnitzkunst, die weit mehr als die weltbekannten Krippenfiguren zu bieten hat. Die Seceda, der Picberg und der Raschötzer Höhenrücken sind nur einige der imposanten Erhebungen, die das herrliche Panorama von St. Ulrich bestimmen.
1970 wurde die Alpine Skiweltmeisterschaft in St. Ulrich ausgetragen. Heute ist St. Ulrich in Gröden ein Eldorado für Wintersportler aller Disziplinen.

Das könnte Sie auch interessieren