Willkommen in

Gröden

Gröden: das tal mit Erlebnis- faktor

Ein Skigebiet in den Dolomiten, das alle Stücke spielt

Ein 25 Kilometer langes Tal, bizarre Felsmassive gepaart mit herrlichen Abfahrten und italienischer Charme treffen auf Südtiroler Finesse. Einmal über die Pässe Sella und Grödner Joch geblickt und schon sind Sie im Skigebiet der Weltelite. Gröden oder auf Italienisch Val Gardena beeindruckt nicht nur mit seiner ladinischen Tradition und zweitausendjährigen Geschichte, sondern auch mit seiner Vielseitigkeit inmitten der Skiregion Dolomiti Superski.

Gröden – ein Sinnbild aus einem Zusammenspiel von verschiedenen europäischen Kulturen, die an ihren Sitten und Bräuchen festhalten, in prachtvoller Naturkulisse gekonnt in Szene gesetzt. Lassen Sie sich vom Winterparadies in Südtirol begeistern. Lauschen Sie der geheimnisvollen Sprache, nehmen Sie an den traditionellen Festlichkeiten teil und lassen Sie sich von der Pracht und Herrlichkeit dieses Tals in den Dolomiten beeindrucken.

Herzlich willkommen, „Bën uni“ in Gröden!

Ortschaften

Wolkenstein

Das höchstgelegene Dorf Grödens in atemberaubender Kulisse des Weltnaturerbes Unesco Dolomiten liegt direkt unter dem Sellamassiv und hat Bestlage im Winter. Hier steigt man direkt ins größte Skigebiet der Welt und der Sella Ronda ein und hat die größte Auswahl an Après Ski Lokalen.

St. Christina

Geografisches Zentrum Grödnes, sonniger Logenplatz an Fuße des Langkofels für das Schauspiel Weltnaturerbe Unesco Dolomiten. Direkter Einstieg zur Sella Ronda und der Sonnenseite des Skigebietes Col Raiser/Seceda.

St. Ulrich

Das mondänste Dorf Grödens, kulturelles Zentrum mit der schönsten Fußgängerzone der Dolomiten, die zum Flanieren und Shopping einlädt. Direkter Einstieg zur Seiser Alm, Seceda und Raschötz, Weltnaturerbe Unesco.

01 /
00
- So vielseitig: das Skigebiet Gröden

So vielseitig: das Skigebiet Gröden

Zahlen und Fakten sprechen für sich. 175 Pistenkilometer, Höhen von 1.236 bis 2.540 Metern, eines der schneesichersten Skigebiete der Welt – und damit noch nicht genug! 62 Sonnentage pro Saison, 79 modernste Liftanlagen und schwierige Abfahrten wie Saslong. Wagen Sie einen Skischwung auf der Ciampinoi oder der La Longia und spüren Sie den Nervenkitzel. Carven Sie auf der zehn Kilometer langen „Seceda“ in St. Ulrich bis die Waden beben.

Es könnte noch ewig so weiter gehen mit den Aufzählungen, denn das Skigebiet Gröden inmitten des UNESCO-Welterbes Dolomiten ist eine Klasse für sich.

Das Skigebiet Gröden ist das Reiseziel für Wintersportler. Hier gibt es Pisten mit jedem Schwierigkeitsgrad, ob kurz oder lang, breit oder schmal sowie steil oder eher flach – für jede Könnerstufe ist ein Lieblingshang dabei .

Familien und Superski-Haserln aufgepasst: Direkt an Gröden grenzt die kleine Schwester, das Skigebiet Seiser Alm. Europas höchstgelegene Hochalm wartet mit herrlichen Pisten für Skianfänger auf. Ganz ohne Angst und Unwohlsein können die Kleinsten ihre ersten Schwünge ziehen und ganz nebenbei die spektakulären Landschaftsimpressionen des Naturparks Schlern-Rosengarten genießen.

Hotspot für Snowboarder und Freerider: Herausfordernde Kicker, 20 Meter hohe Tables, eine Tunnelröhre aus Schnee und Höhenflüge für ganz Mutige. Im Funpark Val Gardena brauchen Sie ein Nervenkostüm aus Stahl. Freerider und Snowboard-Profis werden die Adrenalinkicks lieben!

Die Crème de la Crème des Skisports: Nicht nur in Cortina d’Ampezzo und Alta Badia rasen die weltbesten Skifahrer die Hänge hinunter. Auch Gröden ist jedes Jahr im Winter Hotspot für die Superelite. Auf der traditionellen Abfahrtsstrecke Saslong duellieren sich die Speedkönige in einem Hundertstelkrimi der Spitzenklasse.

Der Skipass: die Eintrittskarte zum Grödner Pistenspaß

Der Skipass Gröden/Seiser Alm gewährt Ihnen Zugang zu 175Kilometer feinstem Pistenvergnügen und zu 79 modernsten Liftanlagen. Dabei können Sie zwischen Tages-, Mehrtages- und Saisonkarten wählen.

Jetzt kommt der Oberhammer: Der Skipass für Gröden gilt auch gleichzeitig für die Seiser Alm. Die kleine Schwester neben dem Skigebiet Gröden bietet vor allem für Familien einzigartigen und abwechslungsreichen Skigenuss.

Wenn Sie von der Faszination der Dolomitenwelt absolut nicht genug bekommen können, dann holen Sie sich doch einfach den Skipass von Dolomiti Superski! Zwölf Skigebiete und 1.200 Pistenkilometer stehen Ihnen damit zur Verfügung! Klicken Sie sich durch die attraktiven Angebote! 

Vom deftigen Gröstl bis zum exquisiten Hummer: die Hütten von Gröden

Über 60 urige Hütten bietet das Skigebiet. Vom absoluten Geheimtipp mit Fischspezialitäten und perfekt zubereiteten Meeresfrüchten bis hin zur traditionellen italienischen Küche ist alles zu finden. Damit die Genussreise auch eine Vollendung findet, sorgen die erlesenen Weine für einen vollmundigen Abgang. Schwenken Sie Ihr Glas frischen, spritzigen Sauvignon blanc auf 2.410 Metern Seehöhe.

Vorschlag: Einfach sich selbst überzeugen und durch die Getränke- und Speisekarte probieren!

Haben Sie gewusst, dass die Einwohner Alta Badias nach ihrer ladinischen Sprache benannt sind? Die Ladiner sind die ältesten Bewohner des Alpenraums und unterscheiden sich vom italienischen und österreichischen Volk vor allem durch ihre kulturellen Wurzeln. So halten die Ladiner an ihren Traditionen der Berglandwirtschaft und des Kunsthandwerkes mit voller Überzeugung fest. Damit diese Traditionen auch in die nächste Generation weitergegeben werden, sind die typischen Bräuche fixer Bestandteil des Alltags.

Tipp: Urlauber können alles rund um das ladinische Volk im Museum „Ciastel de Tor“  nachlesen

Lassen Sie sich Inspirieren

Skifahren in der Stadt der Berge

Super Premiere

Die magische Zauberformel zu Saisonbeginn lautet 4 = 3 und beinhaltet einen kostenlosen Urlaubstag ab 4 Tagen (8 Tage zum Preis von 6) im Zeitraum   vom 30. November und 22. Dezember 2018.

Details
Skifahren in den Dolomiten

Supersun

Das ist Sonnenskilauf mit Gratisskitag: 7 Tage Unterkunft, 6 Tage zahlen

Details

Super Classics

Die jährlich stattfindenden großen Rennklassiker in den Dolomiten sind aus Europas Skiweltcup-Kalender nicht mehr weg zu denken.

Details

Alle Schritte zum perfekten urlaubsglück

BESONDERHEITEN DES SKIGEBIETS Gröden

der härteste Riesentorlauf, die „Südtirol Gardenissima“

Er ist steil, lang und die Waden brennen einem mit aller Sicherheit nach dem wilden Stangenritt. Die Rede ist von der „Südtirol Gardenissima“ – der wohl längste und härteste Riesentorlauf der Welt. Das jährliche Skievent in den Dolomiten ist mittlerweile fixer Bestandteil jeder Wintersaison und zieht Skiprofis und Hobbywedler magisch an. Bereits 22 Mal schenkten sich die Athleten beim Riesentorlauf nichts und kämpften um jede Hundertstelsekunde.
Am besten Sie probieren es selbst und wagen sich an den Start. Von der Seceda Alm bis zur Talstation Col Raiser schwingen Sie sich sechs Kilometer lang durch die Tore und überwinden einen Höhenunterschied von 1.033 Metern.

Erster 8er-Sessellift mit Sitzheizung in Italien

Alles neu: Das Skigebiet Gröden investiert!

Damit das Skigebiet auch weiterhin eines der Top-Winterausflugsziele der Welt bleibt, ist es wichtig, die Infrastruktur für alle Wintersportler noch besser zu gestalten.

  • Auf Sie wartet ein neuer Sechser-Sessellift mit dem klingenden Namen „Mezdi“ auf der Seiser Alm.
  • Auf der Monte Pana wird die Piste Charly ausgebaut, und es wird für absolute Schneesicherheit mithilfe von Beschneiungsanlagen gesorgt.
  • Damit Sie noch schnellere Verbindungen zwischen den einzelnen Skigebieten im Dolomiti Superski erhalten, ist ein Ausbau der Col Raiser geplant.

Sie sehen also: Das Skigebiet Gröden/Seiser Alm in der Skiregion Dolomiti Superski ist ein absolutes Muss in der Wintersaison. Buchen Sie jetzt gleich Ihren Winterurlaub!

die ladinische Küche – Tradition über Generationen

Von Generation zu Generation wird sie weitergegeben, die ladinische Küche. Hier und da etwas verfeinert und mit einem Hauch moderner Würze versehen, aber typisch, ursprünglich und echt. Ein ladinisches Gericht sind zum Beispiel die Crafuncins (Schlutzkrapfen) oder der Puessl (Apfelschmarren), am besten lauwarm im Restaurant serviert. Aber auch Knödel, Nocken und Gröstl in allen Variationen dürfen auf keiner Speisekarte fehlen. Der absolute Geheimtipp unter den Köstlichkeiten von Gröden ist die Tëurta de furmenton oder auch Buchweizenmehltorte genannt. Als Tüpfelchen auf dem i noch eine Prise Zimt zum Drüberstreuen und mit Waldbeeren garniert ... einfach himmlisch! Wir wünschen „Bon apetit“!

360° Panorama von Gröden

Gröden
Entdecken

Anreise Planen

Chemunstr. 7 · 39047 St. Christina - Italien
Karte öffnen

Entdecken Sie das nächste Skigebiet von Dolomiti Superski?

Seiser Alm

Hier gehts weiter