Die Dörfer

Zwischen Tradition und Zeitgenössischem

Sechs kleine Dörfer empfangen die Besucher in Unterkünften die eine hohe Qualität bieten und einer breiten Spanne an Ski- und Freizeitangeboten.

Entdecken Sie die Orte in Alta Badia

Alta Badia, ein malerisches Tal, dass 360° von einigen der berühmtesten Gipfeln der Dolomiten
umrahmt wird, bietet einen modernen Stil und hervorragende touristische Infrastrukturen an. Trotz allem aber hat Alta Badia die eigene Identität bewahrt. Die ladinische Sprache, die Kultur und das natürliche und kulturelle Erbe sind Grund für Freude und Stolz.

Corvara

Corvara in Alta Badia

Corvara, ein Dorf für alle, dass sich in einem sonnigen Becken auf 1.568m Höhe befindet und von imposanten Dolomitengipfeln umgeben ist. Sowohl im Winter als auch im Sommer ist es der perfekte Ort für all diejenigen, die auf der Sellaronda sein wollen. Der Ort am Fuße des Sassonghers hat als Urlaubsort eine lange Tradition. Bereits im 18. Jahrhundert entdeckten die ersten Bergsteiger dessen Berge. Es waren vor allem Geologen und Naturwissenschaftler aus Großbritannien, die sich für die einzigartige Landschaft und Zusammensetzung der Dolomiten interessierten.

In den 1930er Jahren begann der Wintertourismus, der im Laufe der Jahre immer mehr an Bedeutung gewann. Heute ist Corvara eines der beliebtesten Urlaubsziele in den Alpen. Die zentrale Lage im Dolomiti-Superski-Karussell und der direkte Zugang zur Sellaronda sowie zur Gebirgsjägerrunde machen Corvara zu einem begehrten Ziel für Skifahrer aus aller Welt.
Moderne Hotel- und Freizeiteinrichtungen runden das touristische Angebot ab. Ob 5-Sterne-Hotels, gemütliche, familiär geführte Gasthäuser, Frühstückspension und Ferienwohnungen: für jeden Geschmack und jedes Budget ist etwas dabei. Dabei ist immer höchste Qualität gewährleistet.

Colfosco

Colfosco

Cofosco ist neben Corvara das zweite Dorf in Alta Badia, das direkt auf der Sellaronda liegt. Mit einer Höhe von 1.645 m über dem Meeresspiegel, am Rande des Naturparks Puez-Geisler das zum UNESCO Welterbe der Dolomiten gehört ist es das höchstgelegene Dorf des Tals. Das beschauliche Dorf bietet unzählige Möglichkeiten für einen erholsamen und dennoch aktiven Urlaub. Urlauber, die zum ersten Mal nach Colfosco kommen, werden von den bezaubernden Aussichten begeistert sein. Der Blick schweift vom imposantem Sellamassiv bis hin zum Sassongher.

Von 5-Sterne-Hotels bis hin zu Gasthöfen, Frühstückspensionen und Ferienwohnungen: In Colfosco finden Sie eine große Auswahl an Unterkünften aller Preiskategorien, die alle einen hohen Standard an Qualität und Komfort bieten.

La Villa

La Villa

La Villa liegt auf 1.433 Metern Meereshöhe, zentral in Alta Badia wo hochwertige touristische Betriebe die Besucher willkommen heißen. Die Naturparks Puez-Geisler und Fanes-Sennes-Prags, die zum Dolomiten UNESCO Welterbe gehören, umrahmen den Ort und macht es zu einem der beliebtes Ziel für Freizeit- und Naturliebhaber.

Für Ski-Fans ist La Villa auch dank der Gran Risa so bekannt. Auf der anspruchsvollen, schwarzen Piste finden jedes Jahr Weltcuprennen mit den besten Läufern der Welt statt. Skifahrer schätzen natürlich auch die Verbindungsmöglichkeit der Piz La Ila Bahn die zum Skigebiet und zum Plateau, dass die Ortschaften La Villa, San Cassiano und Corvara führt, aber auch die Möglichkeit bietet in Richtung Skigebiet La Crusc/Heilig Kreuz zu fahren. Die einladenden Hütten werden Sie mit ihren Köstlichkeiten verwöhnen. 

Auch im Sommer steht La Villa im Herzen aller Sportliebhaber. Es ist der Startort des berühmt-begehrten Maratona dles Dolomites Radmarathons.

San Cassiano

San Cassiano

San Cassiano befindet sich auf einer Höhe von 1537 m über dem Meeresspiegel. Das kleine Dorf am Fuße der Lavarela- und Conturines-Berge im Naturpark Fanes-Senes-Prags im UNESCO Welterbe Dolomiten, ist ein einladender Ferienort mit internationalem Flair. Hier finden Sie Hotels und Restaurants der gehobenen Kategorie wie auch kleine familiengeführte Gasthöfe, Frühstückspensionen und Ferienwohnungen. Für all jene, die ihren Urlaub in Mitten der Natur der Natur, gibt es auch einen Campingplatz, der jeden Komfort bietet.

Die Besucher von San Cassiano schätzen vor allem die Fußgängerzone im Ortszentrum mit Bars, Restaurants und Geschäften für jeden Geschmack.

Skifahrer, die in San Cassiano wohnen, haben über die Kabinenbahn Piz Sorega Zugang zum Skigebiet Alta Badia. Wer Alternativen zum alpinen Skilauf sucht, findet in San Cassiano mehrere Angebote wie das Langlaufzentrum Armentarola, die Rodelbahn "Trù dla liösa Foram" und zahlreiche Winterwander- und Schneeschuhrouten.

Im Sommer bietet San Cassiano eine stattliche Zahl an Wanderungen, von leichten und entspannten Spazierwegen, die auch für Familien geeignet sind, bis hin zu anspruchsvolleren Touren, die zum Lagazuoi Berg oder zum Setsass führen. 

Badia

Badia

Badia, liegt auf 1.324m Meereshöhe und ist ein beschaulicher Ort der im Laufe der Jahre seinen bäuerlichen Charakter bewahrt hat. Gut erhaltene Bauerhöfe, die ladinischen „Viles“ oder Weiler sind ein Schmuckstück der bäuerlich-alpinen Bautradition. Oberhalb von Badia befindet sich eines der beliebtesten Fotomotive der Dolomiten. Die Wallfahrtskirche La Crusc/Heiligkreuz mit dem gleichnamigen Berg.

Wer während seines Urlaubes nach Badia kommen möchte, dem steht eine breite Auswahl an Unterkünften zur Verfügung. In Hotels und Gasthöfen wird man Ihnen neben internationalen Gerichten, leckere traditionelle Speisen auftischen.

Die Skiverbindung zum Skikarussell Alta Badia ist durch die Sessellifte Pradüc und Sponata schnell und komfortabel. Dabei bietet aber das Skigebiet La Crusc/Heilig Kreuz, in Badia selbst, Fahrvergnügen für Jung und Alt.

Im Sommer ist Badia, dank der üppigen Naturlandschaft der ideale Ort für einen erholsamen und zugleich aktiven Familienurlaub.

La Val

La Val

La Val liegt auf 1.348 Metern über dem Meeresspiegel und und besteht aus einer alpinen Realität von beeindruckender Schönheit. Die Gipfel der Dolomiten, die zum UNESCO Welterbe gehören, bilden die perfekte Kulisse für eine ländliche Landschaft mit liebevoll gepflegten Wiesen, alten Scheunen, Bauernhäusern, Gärten und den charakteristischen "Viles", den ladinischen Bauernsiedlungen.

La Val ist per Skibus mit dem Skikarussell Alta Badia verbunden. Für diejenigen, die einen aktiven Winter in engem Kontakt mit der Natur auch ohne Skifahren suchen, gibt es hier verschiedene Möglichkeiten. Ein ausgedehntes Netz von Winterwanderwegen führt durch spektakuläre und ruhige Landschaften, ebenso wie das Langlaufgebiet auf den winterlich beschneiten Armentara Wiesen und der Rodelbahn La Val – Rit. Vom Frühling bis zum Herbst ist das Gebiet ein riesiger botanischer Garten mit frischen Wäldern, Fichten- und Lärchen-Heiden und einer großen Vielfalt an Alpenblumen, darunter auch mehrere Sorten Orchideen. Der aufmerksame Wanderer wird in La Val einige Geheimnisse von Mutter Natur aus nächster Nähe entdecken können.

Seit 2015 ist La Val die erste zertifizierte Wanderdestination Südtirols und ein Vorreiter des Projekts Europäische Wanderdörfer.