VELO DELLA MADONNA

Schutzhütte San Martino di Castrozza

Das ist die letzte Hütte, die von der SAT unterhalb des Cima della Madonna neu gebaut wurde. Sie wurde im September 1980 eingeweiht und hat ihren Namen vom Spigolo del Velo und somit von einer der schönsten klassischen Kletterrouten der Dolomiten: Eine 440 m lange Route im Fels, die 1920 eröffnet wurde und noch heute (erfahrene) Kletterer aus aller Welt anzieht. Nicht weit entfernt - über den Cima Cimerlo - liegt in einem der entlegensten Winkel der Pale der gesicherte Steig, der Dino Buzzati gewidmet ist. Der aus Belluno stammende Journalist und Autor liebte die Pale di San Martino mehr als alle anderen Gruppen der Dolomiten.

Öffnungszeiten
Mitte Juni - Ende September
Bevor Sie Ihre Wanderung starten, kontaktieren Sie immer den Hüttenwirt, um die Öffnung zu überprüfen

Routen
In 4 Stunden erreicht man das Rifugio Rosetta Giovanni Pedrotti über den Klettersteig „Nico Gusela“ und den Passo di Ball. Das Rifugio Pradidali erreicht man über die Klettersteige des Velo und des Porton in 3 Stunden. Der Aufstieg zum Cima Stange hat keine besonderen Schwierigkeiten (30 Minuten), während man den Cima Cimerlo in 1,15 Stunden entlang des Buzzati-Steigs erreicht.

Zimmer

Mehrbettzimmer
Besetzung 4 Personen
Zimmer 0
Schlafzimmer 0
Besetzung 4 Personen
Zimmer 0
Schlafzimmer 0

Zimmer facilities
WC Etagenbetten, Freistehend, Deckbetten,

Fotos

Ausstattung
Posizione
Höhe (mt. ü.d.M.)
nur zu Fuß erreichbar
Berglage
nur zu Fuss erreichbar - 1 bis 3 Stunden Gehzeit
Servizi
heiße Dusche
Trockenraum
Trattamento
frühes Frühstück
Sport e tempo libero
Adventure-Touren
via Ferrata
Wanderungen/geführte Wanderungen
Klettern
Hochgebirgsbergsteigen
Modalità di pagamento
Kreditkarten möglich

Anreise

Von San Martino di Castrozza zu Fuß auf einer Forststraße bis Campignol di Sopra Ronz, Wegweiser 724 und dann 713 (Gehzeit: 3 Stunden, Schwierigkeitsgrad: E) oder zuerst auf dem Panoramaweg 721 und dann 713 (Gehzeit: 3 Stunden, Schwierigkeitsgrad: E). Von der Malga Civertaghe (von der Straße zwischen Primiero und San Martino di Castrozza erreichbar) zu Fuß auf einer teilweise asphaltierten Forststraße und dann gesichertem SAT-Steig 713 (Gehzeit: 2,45 Stunden, Schwierigkeitsgrad: E). Von den Prati Fosne entlang des Weges „Camillo De Paoli“ - eine wunderschöne Route, die ein kurzes und leichtes gesichertes Teilstück enthält - Wegweiser 734 und 713 (Gehzeit: 3,15 Stunden, Schwierigkeitsgrad. E).