Wandern am südlichen Rand des Naturparks Puez – Geisler

  • Wandern
  • Allgemein
  • Mittel
  • Alta Badia
Die Wanderung im südöstlichen Teil des Naturparks Puez-Geisler UNESCO Welterbe, ist eine mittelschwere Wanderung.

Die Wanderung im südöstlichen Teil des Naturparks Puez-Geisler UNESCO Welterbe, ist eine mittelschwere Wanderung.

Der Naturpark Puez-Geisler gilt als Zeuge der geologischen Geschichte der Dolomiten denn hier trifft man auf vielen typischen Gesteinsformationen und charakteristischen Felsformen der Dolomiten.

Die Kabinenbahnen Plans-Frara brint den Wanderer von Colfosco bis kurz über das Grödner Joch (2134 m), auf Höhe der Jimmy Hütte. Ab der Hütte folgt man Weg Nr. 2, hinauf bis zur Cier-Scharte (2464 m) und zum Crespëina Joch (2531 m). Nun geht es in leichtem Auf und Ab weiter bis zur Ciampëi-Scharte(2359 m) und weiter bis zur Puez Hütte (2481 m).

Die Rückkehr erfolgt bis zur Ciampëi-Scharte auf dem gleichen Weg (Nr. 2). Hier bringt Weg Nr. 4, durch das Edelweiß-Tal, nach Colfosco (1624 m) zurück. Für den Abstieg kann man, links am Eingang zum Edelweiß Tal, mit der Kabinenbahn Col Pradat hinunterfahren.

Informationen

Lifte
Plans, Col Pradat
Dauer
4,5 Stunden
Höhenunterschied
↑ 581 m; ↓ 1075 m
Bemerkungen
Länge 12,5 km

Lage & Kontakt

Wandern am südlichen Rand des Naturparks Puez – Geisler
Str. Col Alt 36 · Corvara · BZ
Karte öffnen

Vorschläge

Der Geologensteig

Wandern
Kultur
Seiser Alm
Mittel

Römische Grenzsteine

Wandern
Familie
Civetta
Mittel

Knödelgenuss auf der Anratterhütte

Wandern
Familie
Gitschberg Jochtal - Brixen
Einfach

Kunst-Natur-Pfad Monte Pana „Troi UNIKA“

Wandern
Kultur
Gröden
Einfach

Zur Haniger Schwaige

Wandern
Familie
Carezza
Einfach

Wanderung der Planeten

Wandern
Familie
Cortina d'Ampezzo
Einfach