Torre di Pisa

  • Aussichtspunkte
  • Val di Fiemme

Torre di Pisa: der Wandersteig zur Schutzhütte Torre di Pisa startet am Feudo-Pass, welcher mit den Liften des Latemar Montagnanimata ab Predazzo erreicht. Zunächst benutzt man die Kabinenbahn Predazzo-Gardonè, anschließend den Sessellift Gardonè-Feudo-Pass.

Man folgt dem Wandersteig Nr. 516, der zunächst recht steil, später jedoch sanfter durch eine blühende Almwiese führt.

Die Abzweigung zum Wanderweg Nr. 22 beachtet man nicht und man geht weiter bergauf. Man erreicht ein Geröllfeld, dann überwindet man einige Felsstufen und gleich darauf einen Kamm, auf dem die 2016 komplett erneuerte Schutzhütte steht. Die Terrasse der Hütte bietet einen majestätischen Blick auf die Bergwelt, auch während man bequem eine der kulinarischen Spezialitäten genießt.

Um noch mehr Bergwelt zu sehen, empfehlen wir, kurz weiter auf dem Pfad zur Torre di Pisa (die Felsnadel) bergauf zu gehen, bis zur Gamsscharte.

An dieser Stelle, die höher als die Schutzhütte liegt, genießt man einen 360-Grad-Rundblick von der Lagorai-Kette bis zur Cima d’Asta. Links die zerklüfteten Pale di San Martino mit ihrem unverkennbaren Profil. Weiter links werden die Kenner noch den Monte Civetta, den Pelmo  und den Antelao ausmachen können. Weiters sieht man noch die Marmolada, die Tofana di Mezzo, den Piz Boè. Die Türme des Latemars verdecken hingegen den bekannten Rosengarten, der sich dahinter versteckt.

Blickt man nach Westen, können wir in der Ferne zwei Bergriesen des Trentino-Südtirols bewundern: den Ortler und den Cevedale, gefolgt von den Brenta-Dolomiten, von der Presanella und vom Corno di Cavento.

Lage & Kontakt

Torre di Pisa
Cavalese · TN
Karte öffnen

Vorschläge

Sass Pordoi

Aussichtspunkte
Fassatal Arabba

Cima Tofana

Aussichtspunkte
Cortina d'Ampezzo

Marmolada

Aussichtspunkte
Marmolada

Pale di San Martino

Aussichtspunkte
S. Martino di Castrozza / Rollepass

Langkofelscharte

Aussichtspunkte
Gröden

Fertazza

Aussichtspunkte
Civetta