Ski Alpin Europacup der Damen

  • 20.12. - 21.12.2021
  • Alpe Lusia – San Pellegrino - Moena

Aufgrund der Gefälle und der hervorragenden Pistenpräparierung dient der San Pellegrino Pass als Trainingsort der Italienischen Ski-Nationalmannschaft, sowie anderer Teams wie USA, Schweden, Finnland, Slowenien, Slowakei und Deutschland, die sich auf diesen Pisten auf die Rennsaison vorbereiten. Im Jahr 2019 wurden hier und im Ski Stadium Aloch in Pozza di Fassa di Ski-Juniorenweltmeisterschaft ausgetragen, während im Februar 2021 die Piste "La VolatA" mit drei Rennen der Damen (zwei Abfahrten und ein SuperG) im Weltcup debütiert hat.

Am Montag den 20. und am Dienstag den 21. Dezember, wird die beliebte schwarze Piste zum Schauplatz der Europacup Rennen der Damen (zwei Abfahrten), wobei die besten Athletinnen Europas auf den 2.300 m der adrenalinreichen "La VolatA" - 630 Höhenmeter und ein maximales Gefälle von 57% - um das höchste Treppchen des Podiums kämpfen werden.

Der Europacup im Ski Alpin wird seit der Saison 1971-1972 vom Internationalen Skiverband F.I.S. organisiert und ist die wichtigste Veranstaltung nach dem Weltcup.

Weitere Event-Vorschläge

Das Hochlied der Natur

29.10.2021
Moena - Alpe Lusia – San Pellegrino

Vaia - der Neubeginn

28.10. - 31.10.2021
Moena - Alpe Lusia – San Pellegrino

Auf den Spuren von Vaia

30.10.2021
Moena - Alpe Lusia – San Pellegrino