Val di Fiemme

super harmonic

Pisten
Skigebiet Val di Fiemme

Val di Fiemme

Der perfekte Dreiklang von Sport, Natur und Tradition

Einerseits die legendäre Bergwelt, andererseits die weiten Täler, die einen fast sprachlos machen.

Und mitten drinnen die langen Skipisten des Fleimstals, eingebettet in eine atemberaubend schöne Landschaft, wo jeder Skifahrer und Langläufer auf seine Rechnung kommt und sein Bestes geben kann.

Letztendlich bringt die raffinierte italienische Küche im Rahmen der Vereinigung „Tradizione e Gusto“ (Tradition und Genuss) alle Skisportliebhaber - vom jüngsten und begeistertsten bis hin zum gelassensten und entspanntesten - mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten auf einen Nenner.

FIEMME NEWS

Gondel in Val di Fiemme

Neuigkeiten ganz frisch….wie Neuschnee!

Piste frei von 13 lästigen Stützen der alten Sesselbahnen Castelir-Fassane und Fassane-Morea!

Die neue, umweltfreundliche  Kabinenbahn Castelir-Morea, mit drei Stationen (Tal- Mittel- und Bergstation) macht es möglich. Sie wird ab der  Wintersaison 2016-17 das Skigebiet Bellamonte-Alpe Lusia  veredeln. Stündlich wird sie nicht weniger als 2200 Personen bergwärts befördern. Ängstliche Liftfahrer und Mamas werden sich über die kindersichere Konstruktion freuen. Außerdem macht sie das Skifahren für Behinderte leichter, die regelmäßig mit spezialisierten Skilehrern des Behindertensportverbandes SportAbili Onlus Predazzo das behindertenfreundliche Skigebiet aufsuchen. Die geräumigen Kabinen bieten Platz für 10 Personen und sind auch bequem für den Schlittentransport zur 1,9 km langen Rodelbahn, die um 300 m verlängert wurde. 

Im Verbundskigebiet Skicenter Latemar (46 km Pisten mit Einstiegstellen in Predazzo, Pampeago und Obereggen), wartet Obereggen im Winter 2016-17 mit einer neuen Liftanlage, einer raffinierten Skihütte und einer zweiten Rodelbahn auf.

-Anstatt der aktuellen 4-er Sesselbahn, werden die Wintersportler  mit einer modernen Kombibahn bergwärts befördert.
Während die Skiläufer bequem und rasch mit der 6-er Sesselbahn auf die Pisten gelangen, werden Nichtskifahrer und Rodler sicher und unkompliziert  mit der Kabinenbahn für 8 Personen zu ihren Ausflugszielen transportiert. Mit der Telemixbahn erreicht man bequem die neue Schlittenbahn von 750 m, die vom Almgasthaus Epircher-Laner bis zur Talstation des Sessellifts Absam-Maierl führt.
Des Weiteren wird die Piste Laner verbreitert und verbessert.
An der Bergstation der  Sesselbahn Oberholz wird man im Winter 2016-2017 von einer raffinierten Skihütte aus Holz und Glas geblendet. Die drei freitragenden Veranden mit riesigen Panoramafenstern bieten atemberaubende Ausblicke auf die faszinierenden Dolomiten. Eine  sehr originelle, umweltfreundliche Struktur die sich schön in die Naturlandschaft integriert. Das Projekt, ein zeitgenössisches Designkonzept,  stammt von den Architekten Peter Pichler und Pavol Mikolajcak.  Skifahrer und Wanderer werden an diesem innovativen Bauwerk ohne eine Einkehr nicht vorbeikommen.

Am Pampeago, entlang der Piste Agnello, die durch den weltweit höchsten Kunstpark „RespirArt“ führt, zeigen sich neue Werke. Sie wurden im Sommer 2016 von international bekannten Künstlern geschaffen. An der Bergstation Agnello, Richtung Tresca, kann man die Installation „Friedenskrieger der Dolomiten“, von dem aus Deutschland stammenden Artisten Thorsten Schütt bewundern.
Vor der Terrasse des Bergrestaurants Agnello heben sich die interessanten Formen der Installation „Ich sehe  was, ich sehe nichts“ von Luca Prosser gegen den Himmel ab - ein großes Auge aus Inox- und Kortenstahl, gegen die Dolomiten gerichtet. Des Weiteren sieht man das Kunstwerk „Harmonie“ der polnischen Art-Designerin Dorota Koziara. Mit ihrem Werk will sie die Energie betonen, die von den Latemar-Dolomiten ausstrahlt.
Weitere Werke entlang der Piste Agnello, die man schon im letzten Winter bestaunen durfte sind: “Ouverture” von Aldo Pallaro, “Totem” von Sandro Scalet, “Stillleben” von Mauro Lampo Olivotto, “Kunst ist ein Mysterium mit Schmetterlingsflügeln” und  “Latemar-Theater ” von Marco Nones, “Kopfkino” von der aus Cleveland stammenden Künstlerin Olga Ziemska und “ Garten der Danae ” des großen Meisters der Kunst, Hidetoshi Nagasawa.
Auch bei tiefstem Winter ragen immer noch einige Kunstwerke aus der Schneedecke hervor und laden die Skifahrer ein, einen Blick auf sie zu werfen.

Nun wird das Gebiet Doss dei Laresi, an der Mittelstation der Kabinenbahn (1280 m), noch einladender.  Das Kinderparadies „Cermislandia“ zeigt sich mit einer neuen Rodel- und Tubbybahn und lustigen Spielen. Brandneu und besonders geräumig ist auch der angrenzende Skischul-Übungsplatz
Schon im letzten Winter begann im Gebiet Doss dei Laresi die Neugestaltung mit der Errichtung der Lounge-Bar "La Baita Tonda", einem authentischen Blockhaus aus Lärchenholz, eingerichtet im "Minimal Alp Chic" Stil: große Fenster , Naturholz, helle Möbel in Rottönen und Lindgrün, stilisierte Bäume, moderne Kunstdrucke an den Wänden und in der Mitte ein Kaminofen, der durch die Sicht auf das Feuer besticht.

Das gleiche Design wurde für die Renovierung und Vergrößerung des Bergrestaurants „Baita Dosso Larici“ gewählt. Die neue architektonisch horizontale Struktur mit Lärchenholzverkleidung und Panoramafenstern bildet einen einzigen Komplex zwischen Restaurant, Lounge Bar und Mittelstation der Kabinenbahn, der sich landschaftlich harmonisch in das Berggebiet einfügt.
Auf der beleuchteten Piste „Olimpia III“ werden ab Dezember jeden Mittwoch- und Freitagabend, von  18.30 bis 21:00 Uhr die Nachtskifahrer erwartet. Auch WIFI erobert alle Pisten der Cermis, inklusive der  Piste „Prafiori“.

Zum Pistenplan »

Die Neuheit des Winters heißt Valle Silver und ersetzt den XL 3+3 der letzten Skisaison. Es handelt sich um eine neue Art von Skipass, mit dem man sich auf den Pisten vier verschiedener Resorts des Trentino und Südtirol vergnügen kann: Val di Fassa/Carezza, Alpe di Lusia - San Pellegrino , Falcade), Val di Fiemme/Obereggen und San Martino di Castrozza/Rolle Pass. Ab kommenden Winter wird man nicht mehr zwei verschiedene Skipässe benötigen um über die rund 230 km Pisten des Val di Fassa, von Moena bis Canazei, zu gleiten. Mit Valle Silver, verfügbar für 5 oder 6 Tage, kann man jeden Tag in einem anderen Skigebiet der Dolomiten über die Pisten gleiten: von Pozza gelangt man über die Skitour Panorama nach Alba, von wo die neue Seilbahn in das Skigebiet Belvedere-Canazei aufsteigt, welches mit dem Col Rodella (Campitello di Fassa) verbunden ist. 

In Moena hingegen kann man sich auf den sonnigen Hängen des Skiresorts Alpe di Lusia-Bellamonte austoben oder mit dem Skibus den San Pellegrino Pass erreichen, mit dem Lift nach Col Margherita aufsteigen, von dort nach Falcade hinunterwedeln und mit der neuen Seilbahn Molino-Le Buse wieder zum Pass zurückkehren. Die angrenzenden Gebiete Primiero und Fiemme bieten ebenso zahlreiche Pisten, die es ermöglichen, einen einzigartigen Tag auf Skiern, mit Blick auf die Palagruppe, das Lagorai und den Latemar, zu verbringen.
Auch der Preis ist interessant und beträgt für 6 Tage (Erwachsene) 200 € in der Nebensaison, 220 € in der Saison und 250 € in der Hauptsaison. Bist du bereit für die Piste?

Springende Skifahrerin in Val di Fiemme

Skigebiet Val di Fiemme 

Alpinski im Fleimstal, das sind 100 km Pisten, 50 supermoderne Liftanlagen, mit einem einzigen Skipass können Sie jeden Tag in einem anderen Skigebiet in den Skiregionen Val di Fiemme Obereggen.
Dank der Schneegarantie aufgrund eines ausgeklügelten Beschneiungssystems können Sie von November bis weit in den April Ski laufen und die Pisten vom ganzen Tal mit modernen, schnellen Liftanlagen der jüngsten Generation erreichen.

Après Ski und viel Spaß

Nach einem genialen Skitag einen gemütlichen Abstecher in die Berghütten und Schirmbars machen, bei Musik und guter Partystimmung.
Selbst noch mit angeschnallten Skiern, gemeinsam etwas trinken und sich von der Atmosphäre mitreißen lassen, oder vielleicht eine rasante Motorschlittenfahrt zu einer Skihütte zum Abendessen.
In allen Skigebieten gibt es reichliche Auswahl an Möglichkeiten nach dem Skifahren zu feiern, trinken und Spaß zu haben.
Und am Abend locken die Nachtlokale im Tal zu weiterer Gaudi mit viel Musik und Unterhaltung.

Après-Ski auf einer Hütte in Val di Fiemme

Kontaktieren Sie uns

APT Val di Fiemme

Via F.lli Bronzetti 60
38033 Cavalese

Tel.: +39 0462 241111
Fax: +39 0462 241199
E-Mail: info@visitfiemme.it
Web: www.visitfiemme.it

Anreise planen