Gröden

super unique

Pisten

Gröden - wo der Wintersport sein Zuhause gefunden hat

Wunderschöne Pisten im ganzen Skigebiet

„Wintersport“ kann jeder sagen. Aber nur dort, wo traumhafte Landschaft und technisch anspruchsvolle Pisten miteinander verschmelzen, kann erst von Skisport und Schnee auf höchstem Niveau die Rede sein.

So weit das Auge reicht sind wunderschöne Pisten zu sehen, die einfach jeden Traum vom weißen Glück erfüllen. Alles scheint unwiderstehlich und sorgt für große Begeisterung.

Gleich, ob Groß oder Klein, Anfänger oder Riders, Familien oder Gruppen, die hier erlebten Momente prägen sich als unlöschbare Emotionen und Bilder in das Album der Erinnerungen ein.

Erster 8er Sessellift mit Sitzheizung in ganz Italien

Gröden beweist im heurigen Winter einmal mehr, dass es zu den modernsten Skigebieten des Alpenraums zählt und Vorreiter in so manchen Dingen ist! In der Wintersaison 2016/17 wird der neue 8er Sessellift „Gran Paradiso“ am Piz Sella im Gemeindegebiet Wolkenstein den jetzigen Skilift ersetzen. Es ist der erste 8er Sessellift mit Sitzheizung in ganz Italien!
Die moderne Anlage hat aber noch mehr zu bieten. Da die Trasse des neuen Sesselliftes etwas länger sein wird, hat man ab dem heurigen Winter nun auch eine direkte Anbindung an die Sellaronda (im Gegenuhrzeigersinn – grün), das Sellajoch und infolgedessen auch an die berühmte und mystische „Steinerne Stadt“. Zudem ist der neue Sessellift auch optisch ein wahrer Blickfang und in seiner Art absolut einzigartig. Anstatt der klassischen grau/durchsichtigen Kuppeln hat sich die Piz de Sella Aktiengesellschaft für eine echte Hingucker-Farbe entschieden: die neuen Kuppeln werden blau gefärbt sein. Diese garantieren den Wintersportliebhabern ein weiteres Komfortplus.
Die Inbetriebnahme des neuen Liftes ist für Anfang Dezember (Mariä Empfängnis) geplant.

Länge: 1.005,71 m, Höhenunterschied: 231,00 m, Kapazität: 2.200 Personen/h, Fahrzeit: 3,21 min

Planen und buchen Sie schon jetzt Ihre Traumunterkunft für den nächsten Winter in St. Ulrich, St. Christina oder Wolkenstein.

Gröden - Treffpunkt der Kultur im Herzen Europas

Die Spuren seiner zweitausendjährigen Geschichte sind in Gröden auch heute noch direkt greifbar. Damals gehörte das Tal zu einem Gebiet, das Ladinien genannt wurde. Ladinisch ist eine rätoromanische Sprache, die auch heute noch fließend in den vier ladinischen Tälern der Dolomiten gesprochen wird. Sie entspringt einer Mischung aus dem Latein der ersten römischen Eroberer und der keltischen Sprache (Rätisch), die von den ursprünglichen Talbewohnern gesprochen wurde.

Dieser Zusammenhang macht aus Gröden das Sinnbild per Definition für ein Zusammentreffen verschiedener europäischer Kulturen. Das Beibehalten der Sitten, der Bräuche, des gesamten Kulturgutes und vor allem der ladinischen Sprache, entspricht einem Schutzwall für die ganze Bevölkerung. "Bën uni" = "Willkommen": Man braucht nur dieser geheimnisvollen Sprache zu lauschen oder an einem Festtag teilzunehmen, bei dem die Grödner ihre traditionelle Festtagstracht tragen, um wie verzaubert einzutauchen in die Pracht und Herrlichkeit vergangener Tage.

Winterlandschaft mit Langkofel und Plattkofel

Gröden hat mit seinen Wintersport-Champions nicht nur Skigeschichte geschrieben, es ist auch heute noch jährlich Treffpunkt der Weltelite.
Mit seiner Anbindung an Dolomiti Superski, dem weltweit größten Skikarussell, und der nahen Seiseralm ist es ein Eldorado für alle Wintersportler.
Mit dem Skipass Dolomiti Superski können alle Aufstiegsanlagen der Dolomiten genutzt werden, mit 500 km verbundenen Pisten rund um den Sellastock und insgesamt 1.220 km Pisten in 12 Regionen.
Flache und steile Pisten, einfache und extreme Abfahrten. Modernste Aufstiegsanlagen und romantischer Hüttenzauber.

Kontaktieren Sie uns

Val Gardena Gröden Marketing

Dursanstr., 80/c
39047 St. Christina

Tel.: +39 0471 777 777
Fax: +39 0471 792 235
E-Mail: info@valgardena.it
Web: www.valgardena.it

Anreise planen