Drei Zinnen

super familiar

Pisten

Drei Zinnen

Eine Erlebnisreise auf Skiern durch die legendäre Welt der Dolomitenregion 

Hinter glitzerndem Schnee, romantischen Schlittenfahrten und faszinierenden Nachtskifahrten verbirgt sich eine Welt, die sich mit magischen und unvergesslichen Erinnerungen ins Gedächtnis einprägt.

Die Dolomitenregion Drei Zinnen bietet die steilste Skipiste Italiens und die Tagestour über 5 Berge in einem farbenreichen Paradies, wo herzliche Gastfreundlichkeit und familienfreundliche Einrichtungen zu Hause sind.

Dolomiten - Die schönsten Berge der Welt

...das sagen viele, die einmal vor den klossalen Felserhebungen standen. Im Vergleich mit anderen Bergen: heller, bunter, monumentaler, fast architektonisch geformt. Vor 200.000 Jahren aus dem Urmeer geformt, ragen sie heute bis auf über 3000 m in den Himmel. Seit dem 26. Juni 2009 gehören sie zum UNESCO Weltnaturerbe. Eine Kulisse für Wintersport, wie sie beeindruckender nicht sein kann.

Sehenswert und erlebenswert

Im Hochpustertal braucht es keine künstlichen Attraktionen. Die Natur liefert jede Menge spektakulärer Highlights. Mal verspielt nostalgisch wie das verträumte Fischleintal oder die Plätzwiese, mal wildromantisch wie der berühmte Pragser Wildsee mit seiner wie gemalt wirkenden Kulisse. Mal geradezu überirdisch majestätisch wie die legendären Drei Zinnen mit ihren steilen Felswänden.
 

Kultur & Tradition

Der Komponist Gustav Mahler kam zur Sommerfrische, etliche Kaiser und Könige zur Kur. Das Hochpustertal hat eine lange Geschichte als Tourismushochburg. Erleben Sie die Glanzzeit der Jahrhundertwende nach und genießen Sie ein reichhaltiges Kulturprogramm. Das Grandhotel in Toblach, einst Bleibe der besten Gesellschaft ist heute ein stilvoller Schauplatz für verschiedenste Kulturveranstaltungen.

Dörfer in den Drei Zinnen

Sexten, das Dorf der Drei Zinnen, im östlichsten Tal Südtirols gelegen, ist geprägt von den Bergbauernhöfen am Südhang und den ausgedehnten Lärchenwiesen. Zum Greifen nahe stehen die gewaltigen Dolomitfelsen: Neuner, Zehner, Elfer, Zwölfer und Einser. Diese einmalige Bergsonnenuhr wird überragt von der Dreischusterspitze.

Bis an die Felswände heran führt das Fischleintal, das bequemste Eingangstor in den Naturpark „Drei Zinnen". Sexten bietet, egal, ob im Sommer oder im Winter – einen unvergesslichen und aktiven Urlaub inmitten einer faszinierenden Bergwelt.

Ein wenig „Bella Italia“ in der Piazza. Die Fußgängerzone in der historischen Altstadt von Innichen ist die Flaniermeile im Hochpustertal. Man spaziert vorbei an eleganten Geschäften, nippt am Espresso in der Bar und genießt die milden Sonnenstrahlen des Winters.

San Candido, wie Innichen im Italienischen heißt, hat den Hauch einer mediterranen Metropole und die Ursprünglichkeit eines traditionsbewussten Dolomitenstädtchens. Romantisch und naturverbunden, stilbewusst und elegant... ringsum von Innichen liegt die Erlebniswelt des Haunolds – wie geschaffen für abenteuerdurstige Kinder und Erwachsene.

Toblach liegt direkt am Eingang des wildromantischen Höhlensteintales, welches einen atemberaubenden Blick auf die berühmten „Drei Zinnen" erlaubt und dem Ort daher den klangvollen Namen „Gemeinde der Drei Zinnen" verleiht.

Die geographische Nähe zu den berühmtesten Gipfeln der Dolomiten, das gesunde Klima und die kulturelle Vielseitigkeit sind neben dem Sport einige der Gründe, warum Toblach zu den beliebtesten Urlaubsorten Südtirols gehört.

Für Sport und Spitzensport bietet Toblach ein ideales Terrain: sind es im Winter die großen Weltcuprennen oder Volksläufe im Langlauf, so bietet der Sommer eine Reihe von Leichtathletikevents, die Teilnehmer aus dem In- und Ausland anlocken.

Der Breitensport wird hier im Winter mit Langlaufen, Winterwandern, Skifahren, Snowboarden, Schneeschuhwandern, Skitouren und Eislaufen gepflegt.

Niederdorf: eine stattliche Ortschaft, umrahmt von den einzigartigen Kulissen der Dolomiten und urigen Wäldern. Es herrscht ein gesundes Klima vor, das für einen Kuraufenthalt besonders geeignet ist.

Zwischen den herrlichen Hochebenen des Naturparks Fanes-Sennes-Prags und der einzigartigen Bergwelt der Pragser Dolomiten mit ihren bizarren und unnahbar anmutenden Gipfeln liegt das malerische Pragser Tal, welches wegen seiner Ruhelage und Naturverbundenheit in jeder Hinsicht einen Aufenthalt wert ist.Tiefblaue Wintertage und reine Gebirgsluft verzaubern die herrliche Naturlandschaft des sagenumwobene Reichs der Dolasilla in einen nicht enden wollenden Wintertraum.

Gern besuchte und vielgepriesene Ziele, Sommer wie Winter, sind die Plätzwiese und der Pragser Wildsee, die aufgrund ihrer erhalten gebliebenen Natürlichkeit, Gäste gleichermaßen wie Einheimische von Nah und Fern anziehen.Der Pragser Wildsee, die „Perle der Dolomitenseen“ genannt, spiegelt m Sommer alle Farbnuancen von Grün bis Blau wieder und ist im Winter von einer Eis- und Schneeschicht bedeckt.

Zu den zauberhaftesten Gegenden der nördlichen Dolomiten gehört die weite Passlandschaft der Plätzwiese mit ihren einladenden Hütten. Auf 2000 Höhenmetern gelegen erfährt der Besucher hier Ruhe pur. Nicht zuletzt dank seiner Eingliederung in den Naturpark Fanes-Sennes-Prags hat sich dieses von mächtigen Gipfeln umringte Kleinod seine Ursprünglichkeit und Natürlichkeit bewahren können. Worte können dieses Paradies kaum umschreiben, daher überzeugen Sie sich selbst!

pisten

Details

lifte und anlagen

Details

nachtskifahren

Details

Kontaktieren Sie uns

Drei Zinnen Dolomiten

Schattenweg 2/f
39038 Vierschach - Innichen

Tel.: +39 0474 710 355
Fax: +39 0474 710 416
E-Mail: info@s-dolomiten.it
Web: www.dreizinnen.com

Anreise planen