Alpe Lusia/ San Pellegrino

Ein Abenteuer für Jung und Alt

Die Kraft der Sonne und die perfekt eingeschneiten Pisten bilden den unwiderstehlichen Lockruf nach Moena-Alpe Lusia, Falcade und zum San-Pellegrino-Pass. Drei junge, dynamische und gastfreundliche Orte, die zusammen ein modernes Skigebiet mit 100 km Pisten, drei Snowparks und einer beaufsichtigten Freeride-Strecke ergeben.

Die Freude am Skilaufen kennt hier keine Grenzen, und das Gebirge erscheint wie ein modernes Wintermärchen, das nie zu enden scheint. Sport und Erholung zwischen antiken Scheunen aus Holz und wunderschönen Aussichten.

Besondere Aufmerksamkeit wird hier den Kindern zuteil, die sich in drei weitläufigen Schneeparks vergnügen können und bei sympathischen Skilehrern das Skilaufen erlernen – dazu gibt es Übungshänge mit leichtem Gefälle, Strecken mit Zeitmessung und einfache Boardercross-Pisten.

Die Neuheiten im Skigebiet Alpe Lusia/San Pellegrino

Das Angebot am Col Margherita wird erweitert um die neue Piste La Volata - 2.350 m Spass und Adrenalin bei 600 m Höhenunterschied. Eine schwarze Piste für erfahrene Skiläufer, die in Richtung Passo San Pellegrino abfällt, eine ständige Herausforderung mit Steilhängen, die fast 50% Gefälle erreichen. Info: www.skiareasanpellegrino.it

Die beiden 4-sitzigen Lifte Castelir-Fassane und Fassane-Morea sind durch eine modern, in die Landschaft eingebettete Seilbahn mit geräumigen 10-sitzigen Kabinen ersetzt worden. Die Talstation ist in Castelir (1.553 m), die Bergstation in Morea (1.967 m), mit einer Zwischenstation in Fassane. Die neue Anlage erfüllt alle Anforderungen an die Sicherheit und berücksichtigt insbesondere die Bedürfnisse von Kindern und Behinderten, die häufig auf diesen Pisten anzutreffen sind. Info: www.skiareaalpelusia.it

The Ski Area Alpe Lusia/San Pellegrino has increased services for kids’ first approach to skiing by expanding and improving the ski school slopes Blanco Baby Park and Capanna Margherita at Passo San Pellegrino. The first one features 2 long tread mills and various par courses with obstacles, cones and arches. The second one offers a treadmill, a nice stretch for boarder-cross, where you can practice curves and jumps, and an area just for sledding and bob sledding. Info: www.skiareasanpellegrino.it

Moena - Alpe Lusia

Moena (1.184 m) ist eines der schönsten Ziele für den Touristen im Val di Fassa (Fasstal) und markiert die Grenze zum nahe gelegenen Val di Fiemme (Fleimstal). Ein faszinierender Ort, der mit zeitloser Eleganz und gut erhaltener Architektur in seinem Zentrum besticht: nicht ohne Grund wird Moena auch “Die gute Fee der Dolomiten” genannt. Eine reichhaltige Infrastruktur begleitet Unterkünfte auf höchstem Niveau. Zahlreiche Veranstaltungen ermöglichen dem Besucher einen noch aktiveren Urlaub, mit Kulturveranstaltungen, Musikabenden und kulinarischen Festivals. Die Skilifte und die wunderschönen Panoramapisten der Skiarena Alpe Lusia/San Pellegrino sind in wenigen Minuten mit dem Auto oder Skibus zu erreichen.

Passo San Pellegrino

Der San-Pellegrino-Pass (1.918 m) bildet einen weiten Übergang in den Alpen auf halber Strecke zwischen Moena und Falcade, ein wahres Wintersportparadies für alle Aktivitäten im Schnee. Ein Skigebiet, in dem dank moderner Herbergen und bequemer Parkplätze mit direktem Zugang zu den Liften alles leicht zu erreichen ist. Die Pisten sind für alle Leistungsstufen geeignet, vom Anfänger bis zum Experten, und für die Kinder gibt  es einen gut ausgestatteten Spielplatz. Äusserst beliebt sind auch das Langlaufzentrum Alochet mit seinen Loipen inmitten prachtvoller Wälder, sowie der Col Margherita Freeride Park, wo Sie in aller Sicherheit auch abseits der Pisten skilaufen können. Spass wird auch für die Snowboarder garantiert mit dem BigAirBag im SanPe Snowpark.

Falcade 

Falcade (1.100 m) ist ein reizendes Dorf in den Belluneser Dolomiten, am Fuss der beeindruckenden Felswände des Focobon im wunderschönen Valle del Biois. Es liegt auf der venetischen Seite des Skigebiets Alpe Lusia/San Pellegrino, wo auch die berühmte “Piste der Verliebten” endet, und hat eine lange Tradition als Skiort für Familien und Kinder aufzuweisen. Eine Augenweide dieses Ortes ist das Langlaufzentrum Pietro Scola, das sich auf der berühmten Hochebene von Falcade erstreckt und wo man auch nachts noch skilaufen kann. Eine grosse Auswahl an Herbergen steht hier ganz in der Nähe der Liftanlagen bereit, und als Alternative zum Skilauf können Sie auch das Eislaufen, Ausflüge mit dem Schneemobil und das Snowtubing erleben. Für Kunstliebhaber lohnt sich ein Besuch im Museum, das dem Bildhauer Augusto Murer gewidmet ist.

Falcade Dolomiti Superski
Soraga Dolomiti Superski

Soraga

Soraga (1.210 m) ist wohl eine der ältesten Siedlungen im Val di Fassa (Fasstal) und hat sich über die Jahre entwickelt und verschönert, dabei jedoch die typisch ladinischen Besonderheiten erhalten. Das Dorf liegt an den Hängen der Monzoni-Gruppe und ist die Königin der Ruhe und Erholung; es bietet den immer zahlreicheren Anhängern des Schneeschuhlaufens die Möglichkeit zu fantastischen Wanderungen im Schnee. Langläufer finden hier zahlreiche Loipen in der Nähe der Hotels vor, und die Anhänger des alpinen Skisports erreichen mit dem Skibus in wenigen Minuten bequem die Pisten in Alpe Lusia und am Passo San Pellegrino.

Highlights

Wer im Skigebiet Alpe Lusia/San Pellegrino mit der Familie Urlaub macht, findet hier die traditionelle Gastfreundschaft des Gebirges vereint mit der Fürsorge für die Kleinsten, hervorragenden Herbergen mit den entsprechenden Dienstleistungen. Angeboten und Sonderaktionen, leicht erreichbaren Liften und kostenlosen Skipässen für die jüngsten Skiläufer. In allen Ortschaften der Skiarena Alpe Lusia, Passo San Pellegrino und Falcade finden Sie Schneeparks mit beheizten Innenräumen sowie Babysitter-Service vor, dazu Skischulen mit einfachen Abfahrten bei geringem Gefälle, einfache Strecken mit Zeitmessung, Boardercross, mehrsprachige spezialisierte Skilehrer sowie ein vergnügliches Unterhaltungsprogramm.

Ein unvergesslicher Tag auf Skiern zwischen den Regionen Veneto und Trentino, eine unendliche Abfolge von atemberaubenden Aussichten, beeindruckenden Hütten aus Holz und wunderschönen Dolomitengipfeln.  Die Rundfahrt umfasst ca. 60 km auf Skiern rund um das gesamte Skigebiet Alpe Lusia/San Pellegrino. Nur die Strecke zwischen Alpe Lusia und dem San-Pellegrino-Pass (ca. 8 km) wird im Skibus zurückgelegt. Die Skitour der Emotionen kann von Skiläufern mittlerer Leistungsstufe bewältigt werden, aufgrund zahlreicher Varianten aber auch von Kindern. Sie können sowohl von Moena als auch von Falcade aus starten..

Wer die eigenen Fähigkeiten auf die Probe stellen möchte, für den gibt es auf der Nordseite des Col Margherita eine Freeride-Strecke mit entsprechender Beschilderung, einer Lawinensonden-Prüfstation, qualifiziertem Personal das auf Lawinengefahr, mangelhafte Schneeverhältnisse oder schlechte Sicht hinweisen kann, dazu eine schnelle Erste Hilfe, die von der Polizei zusammen mit der Bergwacht betrieben wird.  Vom Gipfel des Col Margherita (2.514 m) geht es hinunter zum Passo San Pellegrino (1.918 m), mit einem Höhenunterschied von ca. 600 m. Optimale Schneeverhältnisse fast den ganzen Winter über.

Kontaktieren Sie uns

Consorzio Impianti Alpe Lusia - San Pellegrino

Strada Loewi, 42
38035 Moena

Tel.: +39 0462 573440
E-Mail: info@alpelusiasanpellegrino.it
Web: www.alpelusiasanpellegrino.it

Anreise planen